Kostenbewußte Projektgestaltung

Ich möchte mein Berufsleben interessant und abwechslungsreich gestalten. Das gelingt mir am besten, wenn ich die Projektanforderungen meiner Kunden möglichst kostenbewußt realisiere.

Warum?

Eine BI-Lösung kostenbewußt zu gestalten heißt vor allem, mich nicht wochenlang hinter dem eigenen PC zu verschanzen und an der 100 %-Lösung herumzuschrauben, sondern zum richtigen Zeitpunkt meine Werkstatt zu verlassen und mit denen zu kommunizieren, die die künftige Lösung anwenden und die Qualität ihrer Ergebnisse beurteilen sollen. Vielleicht genügt im einen oder anderen Fall die 80 %-Lösung für die Hälfte des Entwicklungsaufwandes vollauf – genau dies gilt es herauszufinden.

Gerade diesen Kommunikationsprozeß bewußt zu gestalten und den bzgl. Kosten und Nutzen optimalen Weg zwischen Kleinwagen (fährt auch, macht aber unter Last vielleicht bald schlapp!) und Luxuskarosse (fährt ganz toll, ist aber nicht budgetiert!) zu finden, ist für mich das Salz an der Suppe meiner Tätigkeit als Berater und erfüllt das erste Kriterium: mein Berufsleben wird so erst interessant.

Abwechslungsreich wird es auf diese Weise auch, denn kosteneffiziente Lösungen unter Beachtung der individuellen Parameter des Projektes bringen meistens kurze Entwicklungs- und Implementierungszeiten mit sich – mein Berufsleben wird abwechslungsreich.

Und damit nicht nur ich persönlich etwas davon habe, sollen meine Kunden durch einen möglichst straffen Projektablauf ruhig etwas von ihrem Budget einsparen!

© Jürgen Moeck 2014

bildchen bildchen bildchen